Unsere Forderungen

Wir nehmen die Toten im Mittelmeer, die unmenschliche Abschottung der EU an ihren Außengrenzen, die verbale Hetze gegen FlĂŒchtende und die Kriminalisierung von Seenotrettungsorganisationen nicht lĂ€nger hin.

Wir fordern:

  • Die sofortige Freigabe der Seenotrettungsschiffe und des AufklĂ€rungsflugzeugs „Moonbird“, die auf Malta festgehalten werden.
  • Die Beendigung der Kriminalisierung von FlĂŒchtenden und Seenotretter*innen.
  • Legale und sichere Fluchtwege nach Europa.
  • Sichere HĂ€fen auf EU-Gebiet.
  • Einhaltung des Non-Refoulement-Gebots: Keine ZurĂŒckweisungen von FlĂŒchtenden nach Libyen und Tunesien.
  • Einstellung der UnterstĂŒtzung und Finanzierung der sogenannten Libyschen KĂŒstenwache.
  • Etablierung eines EU-Seenotrettungsprogramms.
  • Keine Externalisierung der EU-Außengrenzen.

FĂŒr ein Europa der Menschenrechte machen wir deutlich: Wir wollen nicht weniger Rettung, sondern viel, viel mehr!

Schreibe einen Kommentar