Tausende von Menschen, die an den EU-Außengrenzen gewaltsam gestoppt werden, haben keine oder nur schlechte Schuhe. Deshalb haben wir gemeinsam mit zahlreichen Organisationen zu Spenden aufgerufen (https://lnob.net/10000-schuhe/): mit großartigem Erfolg. Nicht nur in Wuppertal wurde fleißig gesammelt, auch aus anderen Städten (z.B. Aachen und Köln) kamen hunderte Schuhe, die dann gemeinsam in Wuppertal sortiert und verpackt wurden. 

6 Paletten = 144 Kartons und ca. 2500 Paar Schuhe kamen für Lesbos zusammen. Darüber hinaus 14 Kubikmeter Schuhe für Bihac.

Wir bedanken uns bei allen Helfer*innen und Unterstützer*innen! Wir dürfen auch in diesen Zeiten Menschen auf der Flucht und an den EU-Außengrenzen nicht vergessen. Ihnen fehlt es an den grundlegendsten Dingen, Schutz und Perspektive. Solidarität und Humanität sind Werte die über die Grenzen Europas gelten müssen. Danke, dass ihr mit uns ein kleines Zeichen gesetzt habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.